StartseiteAktuellesAusschreibungenBekanntmachung des BMBF zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zwischen Deutschland und Brasilien im Rahmen von EUREKA

Ausschreibungen

Bekanntmachung des BMBF zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zwischen Deutschland und Brasilien im Rahmen von EUREKA

Stichtag: 31.10.18 Programmausschreibungen

Bekanntmachung im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung - Richtlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zwischen Deutschland und Brasilien im Rahmen von EUREKA vom 28. Mai 2018 (Bundesanzeiger vom 06.07.2018)

Ziel dieser Förderrichtlinie ist die Förderung der Kooperation mit Brasilien in ausgewählten Themenfeldern, insbesondere über eine Stärkung der engen Zusammenarbeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie gegebenenfalls Forschungseinrichtungen beider Länder. Die Brasilianische Förderagentur für Studien und Projekte – FINEP, die Forschungsförderagentur des Bundesstaates São Paulo – FAPESP, die Brasilianische Agentur für industrielle Forschung und Innovation – EMBRAPII und das BMBF fördern gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) zur Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren. Diese Bekanntmachung wird gemäß den Verfahren von EUREKA durchgeführt. EUREKA ist ein europäisches Netzwerk für grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf dem Gebiet technologischer FuE-Projekte für zivile Zwecke.

Es werden FuE-Projekte gefördert, die in Zusammenarbeit mit Partnern aus Brasilien und gegebenenfalls weiteren europäischen Partnern eines oder mehrere der nachfolgenden Schwerpunktthemen bearbeiten:

  • Pflanzenphänotypisierung, Pflanzenzüchtung, industrielle Nutzung von pflanzlichen Abfallstoffen sowie biologische Pflanzenschutz-Maßnahmen sowie 
  • Wirtschaftsstrategische Rohstoffe.

Gefördert werden Maßnahmen, deren Ergebnisse zu marktwirksamen Innovationen beitragen, welche über ein großes Marktpotenzial für Deutschland, Brasilien und Europa verfügen. Das Projekt soll die Beiträge aller Teilnehmer der beteiligten Länder darstellen.

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMBF derzeit den DLR Projektträger Europäische und internationale Zusammenarbeit beauftragt. Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. In der ersten Verfahrensstufe sind dem DLR-Projektträger bis spätestens 31. Oktober 2018 zunächst Projektskizzen vorzulegen.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung - Bekanntmachungen Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Brasilien EUREKA Themen: Förderung Innovation Lebenswissenschaften Engineering und Produktion

Weitere Informationen

Das Bild zeigt eine Skyline im Hintergrund und ein Netz aus neun Symbolen zu Themen wie Infrastruktur, Wirtschaft, Digitale Vernetzung, Sicherheit.

Eine Initiative vom

Projektträger