StartseiteAktuellesNachrichtenAktualisierte Clusterportraits bei Kooperation international: Monterrey und der Automobilcluster Mitteleuropa

Aktualisierte Clusterportraits bei Kooperation international: Monterrey und der Automobilcluster Mitteleuropa

Auf Kooperation international stehen 52 Portraits zu leistungsstarken Standorten aus 31 Ländern zur Verfügung. Diese werden kontinuierlich ergänzt und aktualisiert; zuletzt sind zwei überarbeitete Portraits zu Clustern in Mexiko und Mitteleuropa veröffentlicht worden.

Monterrey ist eines der wichtigsten wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Zentren in Mexiko; in der gesamten Zona Metropolitana de Monterrey leben rund 4,1 Mio. Einwohner. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Industriestruktur des durch einen traditionell starken Stahlsektor geprägten Clusters von einer eher niedrig-wertschöpfenden Fertigung hin zu einem Zentrum hoher Wertschöpfungsaktivitäten gewandelt: Zu den Stärkefeldern zählen heute u.a. die Automobilindustrie, Luftfahrt, Software, IKT und die Biotechnologie.

Die Region Mitteleuropa hat sich seit dem Ende des Kalten Krieges zu einem der weltweit wichtigsten Standorte der Automobilindustrie entwickelt: Globale Konzerne wie Volkswagen, PSA Peugeot Citroën und KIA haben sich im „Dreiländereck“ Slowakei – Tschechien – Polen angesiedelt. Der slowakische Teil des Clustergebiets liegt im Westen des Landes (Bratislava, Trnava und Žilina), hinzu kommen die Standorte Nošovice im Osten Tschechiens sowie Tychy bei Kattowitz in Südpolen. Insbesondere in der slowakischen Automobilindustrie ist derzeit ein Ausbau der Forschungsaktivitäten zu beobachten.

Die Clusterportraits bei Kooperation international beinhalten folgende Aspekte:

  • Kurzprofil,
  • Internationale Anziehungskraft,
  • Thematische Stärkefelder,
  • Akteure und Netzwerke,
  • Bildung, Qualifikation und Fachkräfte,
  • Entwicklungsdynamik,
  • sowie Umfeldinformationen zum Cluster wie Nachrichten, Termine, Dokumente und Ansprechpartner.

Kontakt:

Miguel Krux
VDI Technologiezentrum GmbH
Abteilung Innovationspolitik
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf 
Telefon: +49 211 6214 -460
Telefax: +49 211 6214 -168
E-Mail: krux(at)vdi.de

Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH Redaktion: von Nils Demetry Länder / Organisationen: Tschechische Republik Slowakei Polen Mexiko Themen: Netzwerke Innovation Lebenswissenschaften Information u. Kommunikation Engineering und Produktion Energie Wirtschaft, Märkte Bildung und Hochschulen Berufs- und Weiterbildung Mobilität

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger