StartseiteAktuellesNachrichtenBosch legt Grundstein für neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Budapest

Bosch legt Grundstein für neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Budapest

Bosch hat im Oktober mit dem Bau eines neuen Entwicklungszentrums in Budapest begonnen. Die erste Phase der Arbeiten soll 2013 abgeschlossen sein. Die Investitionen belaufen sich auf sechs Milliarden ungarische Forint (rund 20 Millionen Euro).

Neben dem Entwicklungszentrum wird der neue Firmensitz auch die Unternehmenssparten Fahrzeugteile (vehicle parts) und elektronische Werkzeuge (electric hand tools) sowie die Verwaltung von Bosch Rexroth Ungarn beherbergen. Eine zweite Ausbaustufe soll im Jahr 2014 folgen.

Bosch investiert jährlich rund 40 Millionen Euro in die Forschung und Entwicklung am Standort Budapest. 2010 war die ungarische Abteilung von Bosch für 25 Patente verantwortlich.

Quelle: Budapest Business Journal Redaktion: Länder / Organisationen: Ungarn Themen: Infrastruktur Mobilität Engineering und Produktion

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger