StartseiteAktuellesNachrichtenBundesregierung beschließt Strategie Künstliche Intelligenz

Nachrichten

Bundesregierung beschließt Strategie Künstliche Intelligenz

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Bundesregierung will Deutschland und Europa bei der Künstlichen Intelligenz weltweit zum Spitzenreiter machen und bis zu drei Milliarden Euro investieren. Unter anderem ist dazu die Zusammenarbeit mit Frankreich vorgesehen.

Die Strategie Künstliche Intelligenz (KI-Strategie) beschreibt zentrale Ziele der Bundesregierung und benennt zwölf Handlungsfelder mit konkreten Maßnahmen, Handlungs- und Prüfaufträgen. Das Kabinett hat die KI-Strategie, die gemeinsam von den Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi), Forschung (BMBF) und Arbeit (BMAS) vorgelegt wurde, am 15. November verabschiedet.

Bis 2025 will der Bund insgesamt etwa drei Milliarden Euro für die Umsetzung der Strategie zur Verfügung stellen. Das Geld soll vor allem in die Forschung fließen. Die Bundesregierung geht davon aus, dass private Investitionen in gleicher Höhe hinzukämen, so dass bis 2025 insgesamt sechs Milliarden Euro zusätzlich investiert würden. Mit der Strategie Künstliche Intelligenz verfolgt die Bundesregierung unter anderem das zentrale Ziel, Deutschland und Europa zu einem führenden Standort für die Entwicklung und Anwendung von KI-Technologien zu entwickeln.

Unter anderem ist dabei eine Zusammenarbeit mit Frankreich geplant: "Wir werden Forschungscluster bilden und vernetzen", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dieses Netzwerk werde sich gemeinsam mit Frankreich den Auswirkungen Künstlicher Intelligenz auf die Arbeitswelt, im Bereich Datenschutz und Datenverfügbarkeit widmen.

Zum Nachlesen

Quelle: Bundesregierung Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland EU Frankreich Themen: Förderung Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Das Schmuckbild zeigt fünf Glühbirnen. Eine Glühbirne leuchtet.

Eine Initiative vom

Projektträger