StartseiteAktuellesNachrichtenCFK Valley verstärkt erneut internationale Präsenz - Erster Standort in Korea eröffnet

CFK Valley verstärkt erneut internationale Präsenz - Erster Standort in Korea eröffnet

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

In einem feierlichen Akt wurde am 14. September 2017 mit einem ersten Büro in Korea der nunmehr vierte internationale Standort des CFK Valley e.V., Stade, eröffnet. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Vision des Vereins, ein weltweit führendes Meta-Cluster für CFK-Technologie (Carbonfaserverstärkte Kunststoffe) aufzubauen.

Rund vier Monate, nachdem im Vorfeld der jährlich stattfindenden CFK Valley Stade Convention ein Memorandum of Understanding über die Gründung einer Außenstelle des Vereins im südkoreanischen Gumi unterzeichnet wurde, nahm der neue Standort am 14. September 2017 im Rahmen einer feierlichen Eröffnungszeremonie seinen Betrieb auf. Die Räumlichkeiten befinden sich im Gumi Electronics & Information Technology Research Institute (GERI), einem Forschungs- und Entwicklungskomplex, an dem mehr als 100 Mitarbeiter an Zukunftstechnologien arbeiten.

Direkt im Anschluss an die Veranstaltung wurde das International Carbon Industry Forum 2017 (ICIF 2017) im GumiCo (Gumi-Convention Center) eröffnet.

Die südkoreanische Stadt mit rund 430.000 Einwohnern ist bereits jetzt landesweit führend in Zukunftstechnologien und arbeitet unter Hochdruck am Ausbau und der Stärkung des Gumi National Industrial Complex, in dem insbesondere die Carbonindustrie nachhaltig gefördert und ein Carbon Cluster entstehen soll. Ziel ist es, weltweit unter die Top 3 der Carbon-Industriestädte zu kommen. Bis 2022 soll die erforderliche Infrastruktur für ein funktionierendes Cluster in Carbontechnologie zur Verfügung stehen. Hierfür stellt die Politik rund 80 Mio. USD an Förderungen bereit.

Quelle: CFK Valley Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: Republik Korea (Südkorea) Themen: Netzwerke Engineering und Produktion Wirtschaft, Märkte Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger