StartseiteAktuellesTermineKonferenz zur Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa

Termine

Konferenz zur Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa

Zeitraum: 24.01.19 - 26.01.19 Ort: Lüneburg Land: Deutschland

Vor dem Hintergrund einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa veranstaltet die Leuphana Universität Lüneburg in Kooperation mit dem GIGA German Institute of Global and Area Studies die Konferenz „Africa and Europe Moving Forward - Evidence-based Solutions for African Development“. Die auf rund 120 Teilnehmer ausgelegte Veranstaltung bietet eine Plattform für den Austausch afrikanischer und europäischer Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Praxis. Die Konferenz beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit ökonomischen Fragen. Weitere Konferenzen zu anderen thematischen Schwerpunkten sollen folgen.

Für die Hauptvorträge des Kongresses konnten die Veranstalter hochkaratige Referenten gewinnen. Alt-Bundespräsident Dr. Horst Köhler hat seine Teilnahme ebenso zugesagt, wie die Generaldirektorin des Nairobi-Büros der Vereinten Nationen, Hanna S. Tetteh, und Dr. Markus P. Goldstein, einer der leitenden Ökonomen der Weltbank. Weitere Teilnehmer kommen von den UNESCO-Nationalkommissionen aus Uganda und Kenia, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), der World Bank, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, verschiedenen Stiftungen und afrikanischen Universitäten. Partner der Konferenz sind die Deutsche UNESCO Kommission und das Global Business School Network (GBSN).

Den Veranstaltern geht es darum, Wege einer effektiveren Entwicklungszusammenarbeit zu erkunden. Dafür sollen wissenschaftlich begründete und auf empirische Befunde gestützte Maßnahmen näher betrachtet werden, denn aus ihnen lassen sich wirksame Entwicklungsstrategien, Politiken, Programme und Projekte ableiten. Die Teilnehmer werden sich auch mit der Frage beschäftigen, ob eine Verknüpfung solcher evidenzbasierter Maßnahmen mit traditionellen Ansätzen die Qualität der afrikanisch-europäischen Zusammenarbeit verbessern kann.

Interessierte können sich ab sofort unter en.xing-events.com/africa-conference.html anmelden. Fragen können zudem an africa-conference(at)leuphana.de gerichtet werden.

Quelle: Leuphana Universität Lüneburg / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ägypten Algerien Angola Benin Burkina Faso Côte d'Ivoire Gambia Ghana Kamerun Kenia Libyen Mali Marokko Namibia Niger Nigeria Region Ostafrika Region südliches Afrika Region Westafrika Ruanda Senegal Somalia Tansania Togo Zentralafrikanische Republik Tunesien Südafrika Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger