StartseiteLänderAfrikaSüdafrikaSüdafrika und Europa beschließen engere Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

Südafrika und Europa beschließen engere Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

Berichterstattung weltweit

Vertreter des südafrikanischen Ministeriums für Wissenschaft und Technologie und der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Am 11. Dezember haben Dr. Phil Mjwara, Generaldirektor des südafrikanischen Ministeriums für Wissenschaft und Technologie, und Dr. Vladimir Šucha, Generaldirektor der Gemeinsamen Forschungsstelle (Joint Research Centre JRC) der Europäischen Kommission, eine Absichtserklärung für eine enge Wissenschaftskooperation zwischen Südafrika und der Europäischen Union unterzeichnet. Das Abkommen steht im Einklang mit dem 1996 zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Südafrika unterzeichneten Abkommen über wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit.

Die Erklärung erstreckt sich über fünf Jahre und umfasst unter anderem den Austausch zu Best Practices in den Bereichen evidenzbasierte Politikgestaltung, Landwirtschaft und Ernährungssicherheit, Big Data, Energie, Bioökonomie, Meereswissenschaften sowie Wirtschaftswachstum. Im Rahmen der Vereinbarung werden Forschende einen gleichberechtigten Zugang zu Laboreinrichtungen haben, um wissenschaftliche und technologische Untersuchungen durchführen zu können. Dazu zählen unter anderem die Entwicklung, Erprobung und Evaluierung naturwissenschaftlicher Forschung sowie der Austausch von Forschungsergebnissen im Rahmen von Seminaren und Workshops.

Zum Nachlesen

Quelle: South African Department of Science and Technology Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Südafrika EU Themen: Lebenswissenschaften Strategie und Rahmenbedingungen Information u. Kommunikation Ethik, Recht, Gesellschaft

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger